Cookie Hinweis

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x

Das CAD Programm Revit ist speziell für Building Information Modelling (BIM) entwickelt worden und ermöglicht Architekten, Gebäudetechnikern und Bauingenieuren projektbezogen auf eine gemeinsame Datenbasis zuzugreifen. Sie möchten größere und sehr komplexe Projekte bei ansprechender Geometrie leichter und schneller bearbeiten? Wir konfigurieren die optimale Business Workstation für ihre individuelle Revit Applikationen und bieten Ihnen die Möglichkeit über einen remote Zugriff das System mit einer Testlizenz für Revit auf die Probe zu stellen. Sprechen Sie uns an und vereinbaren einen kostenfreien remote Test.Am Ende dieser Seite finden Sie unsere Videos zum Thema Navigation in Echtzeit. Nachfolgend unsere Expertise für Revit 2022:

 

Die optimale CPU für Autodesk Revit 2022

Für Business CAD Workstation gibt es eine große Auswahl an Prozessoren, Intel Core i7, Intel Core i9, Enterprise Single Xeon E5, Dual Xeon E5, Single und Dual Xeon der W-Serie bis hin zu Dual Xeon Platinum CPUs. AMD hat mit der Einführung seiner sehr wettbewerbsfähigen Ryzen und Ryzen Threadripper Serie weitere Prozessoren in den Ring geworfen. Autodesk Revit ist traditionell eine Single-Thread-Anwendung. Was bedeutet das in Hinblick auf die CPU? Idealweiser wäre ein hochfrequenter Prozessor die beste Wahl. Mit jedem Versions-Update nutzt das Programm Autodesk Revit mehr und mehr die Vorteile von mehreren CPU-Kernen und Threads. Operationen wie zum Beispiel die Bauwerksdatenmodellierung (BIM) oder das Laden von Elementen in den Speicher kann Autodesk Revit über mehrere Kerne ausführen. Die Multi-Core Funktionalität ist mit 16 Kernen begrenzt. Wir empfehlen auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den CPU-Kernen und der MHz-Taktung für ihre Modellierungsaufgaben zu achten. Intel Xeon Prozessoren der W-Serie, Intel Core i7, Intel Core i9 und AMD Ryzen sind für diese Zwecke ideal geeignet. Für 3D-Modellierung empfehlen wir einen Intel Xeon W-2155 mit 10 Kernen und bis zu 4.50GHz, einen Intel i7-7800X mit 8 Kernen und bis zu 4.00GHz, einen Intel i9 10900X mit 10 Kernen und bis zu 4.5 GHz im Turbo Boost. Je nach Schwerpunkt ihrer Workflows kann ein AMD Ryzen Threadripper mit bis zu 64 Kernen für ihre Renderings die bessere Wahl sein. Revit lädt die benötigten Arbeitsdateien im Arbeitsspeicher ab. Aus diesem Grund ist für dieses Programm eine Workstation mit ausreichend Arbeitsspeicher eminent wichtig. Einen detailierten Bericht über Intel Xeon Prozessoren finden Sie in unserem MediaWiki.

 

Die Zauberformel für den Arbeitsspeicher in Revit 2022

Revit benutzt beim Laden eines Modells ungefähr das 20-fache der Größe der Projektdatei an RAM.

Formel: (Dateigröße) x 20 = Größe des benötigen Arbeitsspeicher um die Datei laden zu können.

Beispiel: Die Dateigröße beträgt 800 MB x 20 = 16.000 MB – Ihre Workstation benötigt 16 GB RAM um eine Datei mit 800 MB laden zu können.

Wir empfehlen 4-8 GB RAM pro CPU-Kern zu verwenden. Wenn Sie sich beispielsweise für einen einzelnen 6-Core-Prozessor entscheiden, genügen 32 GB Arbeitsspeicher für basisorientierte Aufgaben bzw. 64 GB für anspruchsvollere Aufgaben, wie zum Beispiel die Verarbeitung von Punktwolken.

 

Die optimale Grafikkarte für Autodesk Revit 2022

Je komplexer ihre 3D-Modelle desto mehr Grafikleistung fodert AutoDesk Revit 2022. Wir empfehlen für Autodesk Revit zertifizierte Grafikkarten einzusetzen. Die Entwickler von NVIDIA und AMD arbeiten eng mit Autodesk zusammen, um ihre Grafikkarten der Quadro- und der Radeon Pro W- Serie gründlich zu testen und für Autodesk Revit zu optimieren. Wir empfehlen für einfache 3D Modellierung eine NVIDIA Quadro P2200 mit 5 GHz GDDR5 VRAM, eine NVIDIA Quadro RTX4000 mit 8GB oder eine AMD Radeon Pro W6800 mit 8GB VRAM. Mehr Performance bieten Ihnen die NVIDIA Quadro RTX A2000 mit wahlweise 6GB oder 12GB GDDR6 VRAM. Als High-End-Variante steht die NVIDIA Quadro RTX A4000 mit 16GB GDDR6 VRAM oder eine NVIDIA Quadro RTX A5000 mit 8.192 Cuda-Cores bereit. Grafikkarten mit GDDR6 Speicher sind doppelt so schnell wie ihre Vorgänger Modelle mit GDDR5 VRAM. AMD bietet mit der Radeon Pro W6800 mit 32GB VRAM eine gute Alternative. Ein weiterer Indikator wäre die Verwendung von Grafikkarten mit mehr als 5.000 Benchmark Punkten. Eine entsprechende Übersicht finden Sie hier. Aktualisieren Sie den Grafikkarten-Treiber in regelmäßigen Abständen. Eine Übersicht der NVIDIA-Treiber finden Sie hier. Updates und Support für AMD Grafikkarten stehen unter folgendem Link zur Verfügung. Grafikkarten mit GDD6 Grafikspeicher sind doppelt so schnell wie ihre Vorgänger-Modell mit GDDR5 VRAM. Für VR-Visualisierungen liefert die Geforce-RTX-Serie von NVIDIA sehr gute Ergebnisse. Autodesk bietet offiziell leider keinen Support für NVIDIA Grafkkarten der Geforce-Reihe.

 

Die optimale Festplatten-Konfiguration für Revit 2022

Die Auswahl der Festplatte beeinflusst die Leistung von Revit. Entscheidend sind die Ladezeiten von Modellen und das Speichern der lokalen Modelle. Eine Leistungssteigerung bei diesen Abläufen erzielen Sie durch den Einsatz einer M.2 NVME SSD mit schnellen Zugriffzeiten. Kommen Punktwolken in einem Projekt zum Einsatz, bietet eine Solid State Drive (SSD)  erhebliche Leistungsverbesserungen bei der Anzeige.

Bestseller für REVIT
Revit 2020 - Navigation in Echtzeit mit HP Z440 - Baugruppengröße ca. 3.000 Teile
Revit 2020 - Navigation in Echtzeit mit HP Zbook 17 G3 - Baugruppengröße ca. 3.000 Teile