Cookie Hinweis

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x

CATIA ist ein CAD-Programm für 3D Modellierung, das eingangs speziell für den Flugzeugbau entwickelt wurde. CATIA hat sich in der Automobil-und Zulieferer-Industrie etabliert und ist eines der meist genutzten CAD-Programme weltweit. Mit CATIA sind Konstrukteure in der Lage an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig und simultan an einem Projekt zu arbeiten. Nachfolgend unsere Hardware-Empfehlung:

 

Die richtige CPU für Catia

Um mit Catia die Ladezeiten zu verbessern, raten wir Ihnen zu leistungsstarken Intel Prozessoren mit hoher Rechenleistung. Intel Xeon Prozessoren stellen Ihnen mehr Leistung für parallele Anwendungen zur Verfügung, bestechen durch optimale Skalierbarkeit, der größere Cache führt zu schnelleren Reaktionszeiten und sind für 24-Stunden Dauerbetrieb ausgelegt. Wir empfehlen für ein performantes System die Kombination eines Intel Xeon Quad- oder SixCore Prozessors mit ausreichend Prozessor Cache. Einen Leistungsschub erfahren 3D CATIA-Modelle vor allem durch die Verwendung einer höheren CPU-Taktfrequenz, ab 3 GHz. Achten Sie darauf, dass der Prozessor bis zu acht Speicherkanäle unterstützt. Weitere Informationen über Intel Xeon Prozessoren finden Sie in unserem MediaWiki.

 

Catia mit optimalem Arbeitsspeicher beschleunigen

Wie für die meisten CAD Programme gilt auch für Catia: Je mehr Arbeitsspeicher desto höher die Performance. Für einfache Baugruppen empfehlen wir die Verwendung von 16GB Arbeitsspeicher, für komplexere Baugruppen mindestens 32GB RAM. Um Geschwindigkeitsverlust und Fehler zu vermeiden, verwenden Sie bitte ausschließlich baugleichen ECC RAM (mit automatischer Fehlerkorrektur) und nutzen Sie alle verfügbaren Speicherkanäle ihrer Workstation. Die Verwendung von jeweils vier identischen Speicherkanälen (die Belegung von 4x8GB ist besser als 2x16GB) bietet Ihnen einen weiteren Geschwindigkeitsvorteil und Sie sind in der Lage bei Bedarf den Arbeitsspeicher zu verdoppeln.

 

Die richtige Grafikkarte für Catia

Für einfache Baugruppen und Einzelteile empfehlen wir Ihnen eine Nvidia Quadro M2000 mit 4GB und Open GL 4.5 Unterstützung oder eine AMD Radeon Pro WX5100 mit 1792 Streaming Prozessoren. Für intensivere 3D -Modellierungen und komplexere Systeme raten wir zu einer nVidia Quadro M4000 mit 8GB mit 1664 Cuda Cores. Um bei komplexen Renderabläufen optimale Ergebnisse erzielen zu können, ist eine zertifizierte Grafikkarte mit von NVidia oder AMD die bessere Wahl. Für Catia zertifiziert sind folgende AMD Radeon der Pro Serie: Modell XW5100, XW7100 und XW9100. Um ihre Renderings zu beschleunigen empfehlen wir eine nVidia Quadro M6000 mit 12 oder 24GB oder eine AMD Radeon Pro XW7100 mit 8GB oder eine XW9100 mit 16GB. 

 

Catia Datenturbo mit der richtigen SSD

Mit einer SSD können Sie die Ladezeiten deutlich verkürzen. Performancesteigerungen von bis zu 80% sind bei SSD Festplatten möglich. Im Vordergrund stehen aus unserer Sicht die Langlebigkeit und die Zugriffszeiten der ausgewählten SSD. Wir empfehlen für extrem schnelle Ladezeiten das Betriebssystem und ihre CAD Programme auf eine M.2 NVME SSD einzuspielen und die Projektdaten auf einer zweiten SSD Festplatte zu speichern.

Bestseller für Catia