Geforce GTX GPU und HP Workstation - Geht das?


Geforce GTX Grafikkarten sind für viele CAD Anwender wegen ihres Schnelligkeit und ihres Preis/Leisungsverhältnis eine interessane Alternative zu den zertifizierten Quadro Karten. Wer eine Geforce GTX Grafikkarte in eine Z-Workstation einbauen möchte, stellt allerdings schnell fest, dass keine weiteren Informationen im HP Datenblatt vorhanden sind. Der Grund: Die Geforce Grafikkarte ist nicht kompatibel bzw. von HP zertifiziert!

Geforce GTX GPU in eine HP Workstation einbauen

Wir haben die Kombination Geforce GTX und HP Workstation getestet und festgestellt: Es gibt auf den ersten Blick keinen Grund, warum es nicht funktionieren sollte.

 

 

Um einen reibungslose Funktionalität zu gewährleisten, empfehlen wir folgende Aspekte zu überprüfen:

  • physische Größe - Grafikkarten und Netzteile gibt es in verschiedenen Größen, sowohl in der Länge, Breite und Höhe. Stellen Sie Sie sicher, dass im Gehäuse Platz für die Karte und Netzteil vorhanden ist. HP verwendet eine spezielle Bauform für das Netzteil in HP Workstation der Z-Serie. Ein Austausch mit handelsüblichen Netzteilen ist seitens HP nicht gewünscht. Standardmäßige ATX Netzteile können aufgrund ihrer Abmesungen in eine HP Workstation nicht eingebaut werden.
  • Stromanschluss - stellen Sie sicher, dass Sie genügend Strom und geeignete Anschlüsse haben. Überprüfen Sie, ob das vorhandene 600 Watt (!) Netzteil mit einem zusätzlichen internen 6poligen Stromanschluss ausgestattet ist. Sie benötigen folgenden originalen 6- und 8poligen Stromadapter von HP (Modell N1G35AA) um die Geforce Grafikkarte ansprechen zu können


Da Geforce GTX Grafikkarten nicht zertifiziert sind, möchten wir abschließend noch auf einige Nachteile aufmerksam machen:

  • evtl. unvorhersehbare Treiberprobleme
  • bei auftretenden Problemen ggf. kein Anspruch auf HP/nVIDIA Support
  • kein SLI Verbund möglich


Wer mit den Nachteilen leben kann und den Umbau auf eigenes Risiko nicht scheut, sollte abklären, ob seine CAD Software für die Geforce GTX geeignet ist. Autocad nutzt z.B. seit einigen Versionen Directx als Renderpfad und funktioniert mit der Geforce GTX problemlos. Andere CAD Anwendungen laufen mit Workstation GPUs deutlich schneller bei ansonsten gleichem Funktionsumfang. Allerdings gibt es auch CAD Software, die gar nicht oder nur mit eingeschränktem Funktionsumfang arbeitet.

Wer sich den Umbau ersparen möchte, findet in unserem Online Shop bereits vorinstallierte HP Z440 Workstation mit Geforce GTX Grafikkarten Auf Wunsch konfiguriert Uli Ludwig Ihre Workstation individuell nach Ihren Bedürfnissen.