Nachfolgend beantworten wir Ihnen einige häufig gestellte Fragen:

 

Warum lohnt sich der Kauf gebrauchter Notebooks und PCs?

Gebraucht bedeutet nicht unbedingt schrottreif! Wenn Sie schon mal einen Gebrauchtwagen beim Fachhändler gekauft haben, kennen Sie vielleicht schon einige Vorzüge gebrauchter Produkte: technisch und optisch generalüberholt, voll funktionsfähig und kostengünstig. Unsere Geräte sind Markengeräte und stammen größtenteils aus Industrie Leasing. Nach 1 - 3 Jahre haben diese Geräte, die auf Langlebigkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt sind, noch lange nicht ausgedient. Wenn Sie also nicht zwangsläufig ein Gerät auf dem allerneusten Stand der Technik benötigen, können Sie bei uns bares Geld sparen.
 

Was ist der Unterschied zwischen Consumer- und Business Monitoren?

Consumer TFT werden in Qualität und Preis auf die Anforderungen normaler Büroarbeit zugeschnitten und nicht den Anforderungen der professionellen Anwender z.B. aus Wissenschaft, Architektur- oder Ingenieurwesen angepasst. Die feinen Unterschiede bewegter Videobilder können gewöhnliche Displays nicht wiedergeben. Ganz anders verhalten sich Business Monitore. Diese Profi Bildschirme sind  bei der Bildwiedergabe besonders in den folgenden Punkten haushoch überlegen: Weißabgleich, Dynamikbereich, Betrachtungswinkel, Schwarzwertwiedergabe, Farbtreue  und Bildqualität.

Ein weiterer Grund sich für einen Business Monitor zu entscheiden, liegt in der Bedienung. Die meisten kommerziellen Computer-Bildschirme haben keine leicht zugängliche Funktionstasten: Bei Consumer Bildschirmen sind die Funktionen in komplexen Menüstrukturen verborgen, während man bei professionellen Displays einen direkten Zugriff auf das Menü erhält. Bei professionellen Bildschirmen lassen sich, Helligkeit, Kontrast, Weißwert, Eingänge und weitere wichtige Parameter schnell und problemlos einstellen – ein unschätzbarer Vorteil für jeden Anwender.

Gewöhnliche Computer TFT neigen  im Gegensatz zu Business Monitoren aufgrund ihrer unzureichenden Qualität zu sogenannten Treppeneffekten.  Diese  Displays sind nicht in der Lage  Übergänge von hell zu dunkel differenziert darzustellen. In den dunkleren Bildbereichen verschwinden die feinen Details, so dass nur noch schwarze „Blöcke“ angezeigt werden. Der Betrachter hat keine Chance festzustellen, ob es am Bildschirm liegt oder ob man z.B. die Aufnahmemöglichkeiten der Kamera falsch eingeschätzt hat.

 

Neues Consumer Notebook oder gebrauchtes Business Notebook?

Sie suchen ein günstiges Notebook und möchten bei der Qualität keine Abstriche machen? Dann stehen Sie vielleicht vor der Frage, ob Sie ein neues Consumer Notebook oder ein gebrauchtes Business Notebook kaufen sollen. Bereits beim Anfassen können Sie den Unterschied zwischen einem Consumer- und einem Business Notebook spüren: Die Notebooks für Anwender aus Unternehmen und Wirtschaft sind hochwertiger verarbeitet. Stabile Gehäuse bieten einen optimalen Schutz vor Fall- und Stoßschäden. Consumer Notebooks werden in der Regel mit Plastikverkleidungen ausgeliefert. Business Notebooks verfügen über Displayscharniere, die aus stabilem Metall gefertigt sind. Deckel und Gehäuse der Profigeräte bestehen aus widerstandsfähigem Aluminium und sorgen für einen optimalen Schutz.

Besonders größere Unternehmen, die Sie z.B. auf dem DAX-Index finden, legen bei ihren Leasingprodukten Wert auf hochwertige Verarbeitung. Einige Hersteller wie z.B. Panasonic erfüllen sogar die strengen Militärrichtlinien in Bezug auf Vibrationsschutz, Wasser- und Hitzeverträglichkeit sowie Druckfestigkeit. Aus diesem Grund ist die Nutzungsdauer der Business-Notebooks überdurchschnittlich hoch, oftmals bis zu 10 Jahren.

  • Gebrauchte Business Notebooks mit spritzwassergeschützter Tastatur

Die Tastatur in Business Notebooks wird oftmals spritzwassergeschützt. Bei der T-Serie des Herstellers Lenovo kann ein umgestoßener Kaffeebecher nicht mehr zum Totalschaden führen. Mehrere Isolierungsschichten unter der Tastatur verhindern das Eindringen von Flüssigkeit in das Gehäuse. Die spritzwassergeschützte Tastatur gibt dem Anwender genügend Zeit um eine Datenspeicherung vorzunehmen und das System ordnungsgemäß herunterzufahren.

  • Festplattenschutz für gebrauchte Business Notebooks

Zum Schutz der Festplatten integrieren viele Hersteller von Business-Notebook einen Bewegungssensor: Dieser Sensor erkennt heftige Erschütterungen und fährt automatisch die Schreib-und Lese-Köpfe in eine sichere Position, damit sie nicht über die Magnetscheiben schleifen und den Datenträger zerstören.

  • Fingerprint Sensoren schützen gebrauchte Business Notebooks vor unerlaubtem Zugriff

Viele Business Notebooks von Lenovo sind mit einem Fingerprint Sensor ausgestattet, der das Gerät vor unerlaubten Zugriffen schützt. Mit einem Fingerprint Scanner oder einem Steckplatz für eine Smart Card lassen sich viele Business Notebooks deshalb bequem gegen unerlaubten Zugriff schützen. Außerdem besitzen zahlreiche Profi-Mobilrechner ein Trusted Platform Module (TPM). Im Zusammenspiel mit Sicherheits-Software können Sie damit Daten verschlüsseln – wird das Notebook entwendet, kann der Dieb dann nichts damit anfangen.

  • Mattes Display für gebrauchte Business Notebooks

Notebooks, die für große Unternehmen gedacht sind, werden fast ausschließlich mit entspiegelten Displays ausgestattet um die ergonomischen Anforderungen für Bürotätigkeiten am Bildschirm zu erfüllen. Siehe ISO-Norm 9241-7. Wenn Sie mit dem mobilen Rechner unter wechselnden Lichtverhältnissen arbeiten, ist ein mattes Display z.B. von Dell oder HP von Vorteil.

  • Gebrauchte Business-Notebooks mit schnellerem WLAN

Für ein Business Notebook ist eine umfassende Netzwerk-Ausstattung unerlässlich. In den mobilen Endgeräten sind häufig Antennen verbaut, die eine schnellere und stabilere WLAN-Verbindung gewährleisten. Nicht ohne Grund werden die schnellsten WLAN-Module mit einer Datenrate von 450 MBit/s den Business Notebooks vorbehalten, auch integrierte Mobilfunkmodems finden Sie nur in den professionellen Notebooks.

  • Dockingstations für gebrauchte Business Notebooks

Ein weiterer Vorteil von professionellen Notebooks ist die Anschlussmöglichkeit einer Dockingstation z.B. von Lenovo. Mit Hilfe einer Dockingstation lassen sich ein größerer Monitor, Maus, Tastatur und einen Drucker ganz leicht anschließen. Das Notebook wird auf die Dockingstation gesetzt und alle angeschlossenen Geräte sind einsatzbereit.

  • Akku tauschen und Laufzeit erhöhen

Einige Business Notebook bieten zusätzlich einen speziellen Akku-Anschluss auf der Unterseite. Im Gegensatz zu den Consumer Notebooks lässt sich der eingebaute Akku durch einen Akku mit einer höheren Kapazität ersetzen.

 

Gebrauchte Dokumentenscanner – Für wen lohnt sich der Kauf?

Mit einem hochwertigen Dokumentenscanner wie z.B. von Kodak lassen sich Dokumente komfortabel und schnell verarbeiten und auf Ihrem Computer archiviert werden. Professionelle Scanner verfügen über Fujitsu fi-6130 Dokumentenscannereine hohe optische Auflösung, die eingescannten Grafiken sind gestochen scharf und die Geräte arbeiten mit einer höheren Geschwindigkeit als einfache Scanner. Die Blätter werden dank automatischer Einschübe (ADF) rasch verarbeitet. Bei Hochleistungsscannern liegt die maximale Verarbeitung bei bis zu 500 DIN-A4 Seiten pro Minute. Als Schnittstellen werden LAN, USB, SCSI oder Firewire zur Verfügung gestellt.

Professionelle Dokumentenscanner werden in den unterschiedlichsten Gewerbebranchen eingesetzt: In der Bauindustrie werden Pläne technisch dokumentiert, die Medizin bedient sich dem Scannen von Röntgenaufnahmen, Arztpraxen sind in der Lage Patientenakten zu archivieren um so schneller mit Kollegen, Kliniken und Krankenkassen kommunizieren zu können, historische Bilder können digitalisiert werden, Anwaltskanzleien scannen sogar ganze Schriftsätze.

  • Professionelle Dokumentenscanner mit Netzwerk- und Duplex Funktion

Die Papierführung der professionellen Dokumentenscanner ist äußerst exakt und dank der teilweise mit Ultraschall-Mehrfacheinzugserkennung sind die Geräte problemlos in der Lage unterschiedlichste Papiertypen, dicke, dünne oder beidseitig bedruckte Seiten zu erfassen. Die strapazierfähigen und hochwertigen Verbrauchsmaterialien, wie z.B. die Einzugsrollen sind leicht zugänglich und lassen sich problemlos austauschen. Die meisten Modell besitzen spezielle Funktionen, wie den automatischen Bildzuschnitt oder die automatische Schräglagenkorrektur sowie Netzwerk- und Duplex Funktion.

Klein und platzsparende Modelle, professionelle Geräte sind extrem wartungsfreundlich, die Zählerstände der eingescannten Seiten lassen sich problemlos auslesen um die Kosten für Verbrauchsmaterialien exakt bestimmen zu können.

  • Dokumentenscanner für Großformat DIN A3

Mit Hilfe von A3 Dokumentenscanner, sogenannten Großformatscannern, können Sie professionelle Digitalisierungen in unterschiedlichsten Papierformaten, wie z.B. im Spezialformat DIN A3 (42 cm x 29,7 cm) in Verbindung mit anspruchsvollsten professionellen Anwendungen vornehmen. Mit einem professionellen Dokumentenscanner , können eine Vielzahl an Bildoptimierungen vorgenommen werden wie z.B. die automatische Schieflagenkorrektur, die automatische Bilddrehung, Entfernung von Druckrastern, Textverbesserung, Buchrückenkorrektur, horizontale und vertikale Dokumententrennung , Farboptimierung und die Barcode Erkennung.

 

Gebrauchter Laserdrucker oder neuer Tintenstrahldrucker? Vorteile eines professionellen s/w Laserdruckers aus Leasing

Sie sind unsicher, ob sich der Kauf eines gebrauchten s/w Laserdruckers für Sie lohnt? Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen die richtige Entscheidung zu treffen:

  • Druckqualität verbessern

Die Druckqualität der Laserdrucker ist deutlich höher. Der Ausdruck von Schrift und Grafiken mit einem hochwertigen Laserdrucker gelingt immer mit einer besseren Kantenschärfe und Grafiken machen einen professionelleren Eindruck, wenn Sie mit einem Profigerät gedruckt werden. Die Ränder der Schriftzeichen sind deutlich schärfer im Vergleich mit einem Tintenstrahl- bzw. Photodrucker. Als weiterer Vorteil ist die Beständigkeit der Drucke gegen Feuchtigkeit und direkter Lichteinstrahlung zu erwähnen.

  • Druckgeschwindigkeit erhöhen

Die Druckgeschwindigkeit ist teilweise um ein Vielfaches schneller als bei vergleichbaren Geräten aus dem Consumerbereich. Die Druckgeschwindigkeit beschreibt wie viele Seiten pro Minute verarbeitet und ausgedruckt werden können.

  • Maximales monatliches Druckvolumen beachten

Ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit eines professionellen Laserdruckers ist das monatliche Druckvolumen. Drucken Sie niemals mehr Seiten als im Datenblatt angegeben. Dadurch wird die Langlebigkeit des Druckers empfindlich leiden. Professionelle Geräte verfügen über einen Zählerstand, der es Ihnen ermöglicht, problemlos zu jedem Zeitpunkt die gedruckten Seiten anzuzeigen.

  • Druckkosten senken

Bei den laufenden Kosten sind Laserdrucker ab einem Druckvolumen von ca. 100 Seiten pro Monat deutlich günstiger. Die durchschnittlichen Kosten bei einem monochromen Laserdrucker liegen bei bei ca. 1-2 Cent pro Ausdruck.

  • Vielfältige Funktionen eines Laserdruckers nutzen

Professionelle Drucker sind oftmals mit mehreren Papierschächten ausgestattet die unterschiedliche Papierformate für ihre Ausdrucke bereithalten. Professionelle Endgeräte sind netzwerkfähig, stellen zusätzliche Anschlüsse, wie z.B. einen weiteren USB-Anschluss zur Verfügung und haben einen großen Pufferspeicher, um eine größere Anzahl von Druckaufträgen in kurzer Zeit bewältigen zu können. Für doppelseitige Ausdrucke ist oftmals eine Duplex-Einheit vorhanden.

  • Toner trocknet nicht ein

Der Toner trocknet bei Laserdruckern nicht ein, auch wenn Sie nur sehr wenig drucken, das Papier kann doppelseitig bedruckt werden ohne die Seiten zu verwischen. Photodrucker dagegen haben immer mit eingetrockneter Tinte und nach einiger Zeit mit unbrauchbar gewordenen Druckköpfen zu kämpfen. Hochwertige Laserdrucker benötigen kein Reinigungsprogramm, es wird kein teurer Toner für die Reinigungsprogramme verschwendet.

  • Druckersprache macht den Unterschied

Ein weiterer Unterschied bei den professionellen Geräten ist die Druckersprache. Die Druckersprache ist verantwortlich für die Seitenaufbereitung ihrer Ausdrucke. Wenn Sie spezielle Programme, wie z.B. CAD-Programme, spezielle Layout-Software oder Programme für Formulardruck verwenden, ist es wichtig zu wissen, welche Druckersprache die entsprechende Software für optimale Ausdrucke am besten unterstützt. Hochwertige Laserdrucker unterstützen sowohl die Druckersprachen PCL als auch PostScript.


Wieso gibt es kein Zubehör?

Unsere Ware stammt größtenteils aus Industrie Leasing. Zubehör wie Treiber, Software oder Handbücher auf CD sind meistens nicht mehr vorhanden, wenn die Geräte aus dem Leasing zurückkehren, können aber auf der Support Site des Herstellers kostenlos heruntergeladen werden. Oder Sie klicken ganaz einfach auf den entsprechenden Link in unserer Produktbeschreibung.
 
Kann ich mir meinen Wunschartikel reservieren lassen?

Gerne reservieren wir Ihren Wunschartikel einmalig und unverbindlich für 1 Tag. Voraussetzung dafür ist, dass der Artikel mindestens 2x am Lager verfügbar ist. Sie können sich das Produkt auch sichern, indem Sie es online bezahlen und es persönlich abholen.
 

Kaufen Sie auch gebrauchte Notebooks und Computer von privat?

Nein!
 
Wo finde ich meinen Windows Lizenzaufkleber?

Sollte der Windows Lizenzaufkleber nicht auf dem Gehäuse sichtbar sein, so schauen Sie bitte auf der Unterseite nach oder unter dem Akku. Dies ist z.B. bei allen Lenovo ThinkPads der Fall. Eine Anleitung zur Windows Installation finden Sie im Uli Ludwig Wiki.