Cookie Hinweis

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x

Mit der Architektur Visualisierungsoftware Lumion-3D können Sie aufgrund einer speziellen Renderingtechnologie Berechnungen von 3D-Modellen in Rekordzeit erstellen. Das Visualisierungs-Programm Lumion 3D verfügt über eine innovative Menuführung (Pure-Class-Technologie), die keine lange Einarbeitung oder Schulung erfordert. Plugins stehen für AutoCAD, Revit, Rhino, SketchUp, ArchiCAD und Autodesk 3ds Max zur Verfügung. Sie möchten größere und sehr komplexe Projekte mit anspruchsvoller Geometrie leichter und flüßiger bearbeiten? Wir konfigurieren die optimale Business Workstation für ihre individuelle Lumion Applikation und bieten Ihnen die Möglichkeit über einen remote Zugriff das System mit einer Testlizenz für Lumion 11 auf die Probe zu stellen. Sprechen Sie uns an und vereinbaren einen kostenfreien remote Test. Sie benötigen Lumion Lizenen? Wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren Partner. Die Firma unterstützt Sie rund um Fragen zu Lumion Lizenzmodellen. Nachfolgend unsere Hardware Expertise:

 

Der optimale Prozessor für ihre Lumion-Workstation

Single threaded gestützte Anwendungen wie Lumion-3D profitieren eher von einer höheren CPU-Frequenz als von vielen CPU-Kernen. Eine Busines Workstation mit Intel Xeon 6-Core Prozessor der E- oder W-Serie ab 3.5 GHz reicht aus um mit Lumion-3D sehr gute Rendering-Ergebnisse erzielen zu können. Sowohl viele Prozessor Kerne als auch hohe Taktraten verbessern Ihre Rendering-Geschwindigkeiten. Wenn Sie parallel mit Fotobearbeitung, Grafikdesign oder 3D Videobearbeitung beschäftigt sind, ist eine hohe Taktrate und viele CPU-Kerne die bessere Option. Achten Sie auf die Anzahl der Threads. Je höher die Anzahl der Threads, desto schneller können mehrere Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden. Wir können folgende Prozessoren für Lumion 11 empfehlen: Intel Xeon E5-1650 V4 mit 6 Kernen und 4.00 max. GHz, Intel Xeon W-2133 mit 6 Kernen und max. 3.90 GHz, alternativ einen Intel i7 9700 mit 8 Kernen, 8 Threads und max. 4.7GHz, Intel i9-10900X mit 10 Kernen, 20 Threads und max. 4.5Ghz. Von AMD können wir den sehr leistungsstarken Ryzen ThreadRipper PRO 3955WX mit 16 Kernen, 32 Threads und max. 4.3GHz empfehlen. In unserem MediaWiki berichten wir über die Vorteile von Intel Xeon Prozessoren.

 

Leistungsstarker Arbeitsspeicher für Lumion 11

Wenn Sie in Lumion einfache 3D-Szenen erstellen und bearbeiten, empfehlen wir Ihnen 32 GB Arbeitsspeicher. Kommen jedoch große komplexe Szenen zum Einsatz raten wir perspektivisch zu 64GB RAM, DDR 4 mit einer hohen Taktung von mindestens 2133MHz zu verwenden. Business Workstations verfügen über 8-16 Speicherbänke, eine nachträgliche Aufrüstung ist problemlos möglich. Wir empfehlen den Einsatz von Arbeitsspeicher mit ECC-Unterstützung (Error Correction Code). ECC RAM ist in der Lage Speicherfehler automatisch zu erkennen und zu korrigieren, Systemabstürze werden vermieden.

 

Die richtige Grafikkarte für Lumion 11

Die Leistung ihrer Grafikkarte beeinflusst in Lumion-3D die Geschwindigkeit der Echtzeit-Virtualisierung und der Rendergeschwindigkeit. Wenn Sie ihre Business Workstation ausschließlich für Lumion 3D verwenden sind NVIDIA Geforce Grafikkarten eine sehr gute Wahl. NVIDIA Grafikkarten der Quadro-Serie sind auf höchste Detailgenauigkeit optimiert, feinste Linien ihrer 3D-Modelle werden mit den exakt richtigen Abständen dargestellt. Es entstehen keine Treppeneffekte. NVIDIA Quadro Karten sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Es werden ausschließlich hochwertige Komponenten (Lager und Lüfter) verbaut. Quadro Grafikkarten punkten mit Pixelgenauigkeit und einem Lebenszyklus von 3-5 Jahren. Quadro Karten sind sehr leistungsfähig, sobald sie mit sehr aufwendigen 3D Modellen zu tun haben. Lumion arbeitet wie die meisten Architekturprogramme mit geraden Linien, für Standard Architektur sind NVIDIA Geforce Grafikkarten eine echte Alternative. NVIDIA Geforce Grafikkarten sind auf schnelle Bildfolgen (Frames pro Sekunde), optimiert. Die meisten Architektur CAD Programme funktionieren mit der Geforce-Serie problemlos. Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Geforce Grafikkarten ist im Vergleich mit der Quadro-Serie deutlich besser zu beurteilen. Für Standard 2D- und 3D Modelle in der Architektur können wir NVIDIA Grafikkarten der Geforce-Serie bedenkenlos empfehlen. Wenn Sie den Fokus auf eine detailgenaue Darstellung der kleinsten Elemente in ihren komplexen 3D-Modellen legen, raten wir zu einer NVIDIA Grafikkarte der Quadro-Serie. Als Einstieg eignet sich eine NVIDIA Quadro P2000 mit 5GB DDR6 Grafikkartenspeicher. Um Filmmaterial in 4K-Auflösung zu bearbeiten, benötigen Sie mindestens 8GB Grafikkartenspeicher. Wir empfehlen für den Einstieg eine NVIDIA Quadro RTX4000 mit 8GB GDDR6 VRAM, für aufwendigere Renderings eine NVIDIA Quadro RTX5000 oder eine NVIDIA Geforce RTX3060 mit 3584 CUDA-Kernen und 12GB GDDR6 VRAM um erstklassige Rendering-Ergebnisse zu erzielen. Eine Grafikkarten-Empfehlung von Lumion finden Sie unter diesem Link. Eine Übersicht zu Grafikkarten, die die Voraussetzung von 14.000 PassMark Punkten für eine performante Lumion Business Workstation erfüllen finden Sie hier. Aktualisieren Sie den Grafikkarten-Treiber in regelmäßigen Abständen. Eine Übersicht der NVIDIA-Treiber finden Sie hier. Updates und Support für AMD Grafikkarten stehen unter folgendem Link zur Verfügung. Mit dem Direct X Diagnoseprogramm können Sie sich die Daten ihrer aktuellen Grafikkarte anzeigen lassen. Dazu geben Sie DXDIAG in der Suchleiste von Windows ein.

 

Die richtige Festplatten-Konfiguration für Lumion

Der Flaschenhals für schnelle Renderings liegt eher bei der CPU und GPU. Die Datenübertragungsrate ihrer Festplatten kann ein weiterer potentieller Engpass sein, da ihre Festplatte die Daten zur Verarbeitung an die Rendering Enginge überträgt. Wir empfehlen Ihnen M.2 SSDs als Bootlaufwerk für ihr Betriebssystem und ihre CAD-Programme einzusetzen und die aktuellen Projektdaten auf einer zweiten S-ATA SSD abzulegen. Unsere Business Workstation bieten wir optional mit neuen Samsung M.2 NVME und S-ATA SSDs an. Samsung SSDs überzeugen mit Langlebigkeit, Stabilität und schnellen Lese- und Schreibzugriffen.