Cookie Hinweis

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x
Bestseller für 3DS Max

Das 3D-Computergrafikprogramm Autodesk 3ds Max wurde speziell für Modellierungen und Visualisierungen entwickelt. Grafikdesigner, Spiele-Entwickler, CAD-Artists und Architekten nutzen Autodesk 3ds Max für 3D-Modellierungen, Animationen und das Rendering

 

Effizienter Prozessor

Single Threading Applikationen wie Autodesk 3ds Max entwickeln ihr ganzes Potential mit einer höchstmöglichen Taktrate des Prozessors. Für einfaches Modelling und Animation empfehlen wir einen hochfrequenten Intel Xeon Quad-Core Prozessor ab 3.5 GHz. Für das Rendering verwendet Autodesk 3ds Max eine CPU-basierte Rendering-Engine. Um die Rendering-Prozesse schnell und flüssig bearbeiten zu können wird eine hohe Anzahl von CPU-Kernen benötigt. Für komplexe 3D-Rendering Projekte empfehlen wir mindesten einen Six- oder Octa-Core ab 3.0 GHz, optional eine spezielle Rendering-Workstation mit Dual-Xeon Prozessoren.

 

Ausreichend Arbeitsspeicher

Für die meisten Autodesk 3ds Max Benutzer sind 16-32 GB Arbeitsspeicher völlig aus-reichend. Für CAD-Artists die täglich mit komplexen Modellen und Renderings arbeiten empfehlen wir eine unserer auf RAM optimierten Workstation ab 64 bis 128 GB einzusetzen.

 

Die optimale Grafikkarte

Um in Autodesk 3ds Max Szenen in der Bewegung optimal darstellen zu können benötigen Sie eine leistungsoptimierte Grafikkarte. Verwenden Sie 2-4 GB große Zeichnungen kann es durch die blockweise durchgeführten Input /Output Operationen zwischen der Festplatte und dem Grafikkartenspeicher zu Bildrucklern kommen, sobald der Grafikkartenspeicher voll ausgelastet wird. Wir empfehlen eine nVidia Quadro M4000 mit 8 GB, alternativ eine nVidia Geforce GTX 1060 und raten Ihnen auf die Treiber-Unterstützung und AutoDesk 3ds Max Zertifizierungen zu achten. Für Rendering Operationen stellt Autodesk 3ds Max keine großen Anforderungen an die Grafikkarte. Falls Sie eine Rendering-Engine eines Drittanbieters einsetzen, könnte sich der Einsatz von zwei Grafikkarten rechnen.

 

Festplatten-Beschleuniger

SSDs sind viel schneller als herkömmliche Festplatten und können in vielen Fällen die Zeit zum Öffnen und Speichern von Dateien deutlich verkürzen - ganz zu schweigen vom einfachen Starten von Windows und dem Starten von 3ds Max selbst. Unsere Kunden nutzen überwiegend Samsung M.2 SSD der Pro-Serie für die Installation des Betriebssystems und speichern ihre Projektdaten lokal auf einer 2. SSD ab.